29.04.2019 08:30 |

Nach iFixit-Teardown

Samsung lässt Bericht zu Galaxy Fold löschen

„Zerbrechlich“ - so lautete das Fazit der Bastler von iFixit.com nach eingehender Analyse des ersten Falt-Smartphones von Samsung, dem Galaxy Fold. krone.at berichtete. Dem südkoreanischen Elektronikkonzern schmeckte das offenbar weniger, weshalb er den Bricht zum sogenannten Teardown nun entfernen ließ. Grund: Bei dem zerlegten Galaxy Fold handelte es sich um ein Testgerät, das nicht an Dritte hätte ausgehändigt werden dürfen.

iFixit.com veröffentlichte eine entsprechende Stellungnahme auf seiner Website. Darin heißt es: „Wir erhielten unser Galaxy Fold von einem vertrauenswürdigen Partner. Samsung hat über diesen Partner beantragt, dass iFixit seinen Teardown beseitigt. Wir sind nicht verpflichtet, unsere Analyse zu entfernen, weder rechtlich noch anderweitig. Aber aus Respekt vor diesem Partner, den wir als Verbündeten betrachten, um Geräte reparabler zu machen, ziehen wir unsere Geschichte zurück, bis wir ein Galaxy Fold im Handel kaufen können.“

Die Bastler, die dem Galaxy Fold nach Zerlegung in dessen Einzelteile mehrere Mängel bescheinigt hatten, betonten, dass alle neuen Produkte vor Herausforderungen stünden. „Wir sind dankbar, einen Einblick in die Vorgehensweise der Samsung-Ingenieure bei einigen dieser Herausforderungen gegeben zu haben, und wir freuen uns darauf, so schnell wie möglich mehr darüber zu erfahren.“ Wann dies der Fall sein wird, ist allerdings absolut offen: Samsung hat den ursprünglich für den 3. Mail geplanten Verkaufsstart des Galaxy Fold auf unbestimmte Zeit verschoben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol