Mo, 20. Mai 2019
25.04.2019 09:48

Vernichtendes Urteil

Galaxy Fold zerlegt: „Zerbrechlich mit großem Z“

Samsung hat den Start seines ersten Falt-Smartphones auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben, doch die Bastler von iFixit.com konnten das „Galaxy Fold“ bereits in seine Einzelteile zerlegen und genauestens unter die Lupe nehmen. Ernüchterndes Fazit: „Das Ding ist zerbrechlich mit einem großen Z“.

Denn wie erwartet gebe es an der Falz des Displays „eine Vielzahl von Eingängen, an denen Staub und andere Fremdkörper eindringen können“, schreibt iFixit.com. Die Mechanik der Falz werde sich mit der Zeit wahrscheinlich abnutzen, was die Scharniere und das Display belasten und letztendlich auf einen Austausch herauslaufen werde. Durch den Mangel an Schutzmaßnahmen sowie die Zerbrechlichkeit des Hauptdisplays müssten Nutzer das Display „mit großer Sicherheit früher oder später austauschen“, und das werde „eine ziemlich teure Reparatur“.

Kritik gibt es auch für die Verklebung des Glases auf Vorder- und Rückseite des Falt-Smartphones. Sie bedeute ein erhöhtes Bruchrisiko und erschwere die Durchführung von Reparaturen, so iFixit.com. Verbesserungspotenzial orten die Bastler auch bei den beiden verklebten Akkus. Diese auszutauschen sei zwar prinzipiell möglich, aber unnötig schwer. Lösungsmittel seien sicherlich hilfreich, könnten aber die Displayhalterungen beschädigen.

Pluspunkte des Galaxy Fold sind, dass alle Schrauben mit einem einzigen Kreuzschlitzschraubendreher entfernt werden können und dass viele Komponenten modular sind und dadurch unabhängig voneinander ausgetauscht werden können.

Abzuwarten bleibt jetzt, inwiefern es Samsung binnen kurzer Zeit gelingen wird, die beanstandeten Kritikpunkte, allen voran die Versiegelung des Displays gegen das Eindringen von Staub und anderen Fremdkörpern, zu beseitigen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International

Newsletter