Do, 23. Mai 2019
25.04.2019 06:25

50 Ausmusterungen

Kein einziger Polizist mehr als im Jahr 2018

Kommenden Montag werden zwei Polizeikurse mit 50 Teilnehmer ausgemustert, ihren Dienst beginnen die Beamten aber erst nach der vollständigen Ausbildung im September. Etwa 54 Beamte gehen aber im gleichen Zeitraum in Pension. „Ein Nullsummenspiel“, so kommentiert die Gewerkschaft Polizei-Jubelmeldungen.

221 voll beschäftigte Polizisten fehlen nach offiziellen Zahlen aus dem Innenministerium in Salzburg auf den Soll-Stand von 1570 Beamten. Jubelmeldung der Salzburger Polizei vom 9. April: „Weiter verstärkt werden die Polizeiinspektionen durch bereits in Ausbildung befindliche Polizistinnen und Polizisten, die kontinuierlich auf die Basisdienststellen im Bundesland Salzburg ausgemustert werden.

Die Wirklichkeit sieht freilich ganz anders aus: 24 Polizeischüler wurden mit 1. Februar 2019 ausgemustert, sie können nach Vollendung ihrer Ausbildung dann ab 1. Juni in den aktiven Dienst eintreten. Exakt gleich viele Beamte gehen allerdings bis zu diesem Zeitpunkt in Pension. Ein klassisches Nullsummenspiel also im ersten Halbjahr 2019.

Weitere Teilnehmer werden ausgemustert

Am Montag, dem 29. April, werden weitere zwei Kurse mit 50 Teilnehmern ausgemustert. Auch sie können ihren Dienst nach dem letzten Schliff allerdings erst mit 1. September antreten.

Dem gegenüber stehen nach Angaben der FSG-Polizeigewerkschaft bis Anfang September aber rund 30 weitere Versetzungen in den Ruhestand und mindestens 20 werdende Mütter im Beschäftigungsverbot oder Karenz. Ein weiteres Nullsummenspiel also auch in der zweiten Jahreshälfte.

Walter Deisenberger, Chef der FSG-Gewerkschaft, die im Kampf um mehr Personal auch von ihren VP-Kollegen unterstützt wird: „Wir freuen uns über jeden neuen Polizisten, wir brauchen sie dringend! Doch die Zahlen zeigen: Die Personalnot an der Basis geht in die Verlängerung.“

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„The Dark Pictures“
„Man of Medan“: Neuer Trailer zum Horror-Game
Video Digital
Knöchel verletzt
Daniel Craig muss Bond-Dreh wegen OP unterbrechen
Video Stars & Society
Brandt, Hazard & Co.
Dortmund startet den Angriff auf Bundesliga-Krone
Video Fußball
Sortimente ausgebaut
Kampf um Kunden: Baumärkte ringen um Handwerker
Bauen & Wohnen
Schiemer und Letsch
LASK-Trainer: Sehr viel spricht für diese Lösung!
Fußball National

Newsletter