19.04.2019 15:38 |

In Salzburg-Morzg

Vorrangverletzung: Autolenker zückte Pfefferspray

Ausgeartet ist ein Streit zwischen einem Auto- und einem Motorradlenker wegen einer Vorrangverletzung.

Aneinander geraten sind am Donnerstagabend in Salzburg-Morzg ein Biker (35) und ein Autofahrer (69). Im Vorfeld dürfte es zu einer Vorrangverletzung gekommen sein. Die beiden blieben bei einer Bushaltestelle stehen, stritten sich und beschuldigten sich gegenseitig. Der Pkw-Lenker, ein Salzburger, zückte schließlich einen Pfefferspray und bedrohte den 35-Jährigen aus Grödig. Zeugen hatten mittlerweile die Polizei gerufen. Diese stellte den Spray sicher. In der Wohnung des 69-Jährigen wurden auch zwei legale Schusswaffen gefunden. Gegen den Mann wurde nun ein Waffenverbot ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter