Fr, 19. April 2019
05.04.2019 07:28

Wie Kreditkarte

„Debit Mastercard“ erlaubt Einkäufe im Internet

Erste Bank und Sparkassen ermöglichen künftig ihren Kunden, mit der Bankomatkarte online einzukaufen als wäre sie eine Kreditkarte: Ab Montag werden nach und nach - bis Ende 2020 - alle bestehenden Karten durch die neue „Debit Mastercard“ ausgetauscht.

Die Kunden sollten nicht verwirrt sein, denn bei der „Debit Mastercard“ handelt es sich um eine ganz gewöhnliche Bankomatkarte, die einfach die bisherige ersetzt. Der Unterschied zu jetzt: Auf der Vorderseite steht die 16-stellige Kartennummer. Mit dieser kann man in jedem Online-Shop einkaufen, der die Option „Bezahlen mit Mastercard“ bietet. Man braucht also gar keine Kreditkarte mehr.

„Wir haben 2,4 Millionen Kunden, von diesen haben 1,4 Millionen keine Kreditkarte“, will Erste-Manager Ertan Piskin allen die Möglichkeit zum Online-Shoppen bieten. Weiterer Vorteil: Die Kunden können weltweit in allen 47 Millionen Geschäften, Restaurants etc., die die Bezahlung per Mastercard erlauben, die Erste-Bankomatkarte verwenden. Wer die neue Karte schnell haben möchte, kann die alte in den Filialen kostenlos umtauschen lassen.

Die anderen Banken dürften freilich bald nachziehen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter