01.04.2019 15:39 |

In flagranti erwischt

Feuerwehrmann entpuppt sich als Brandstifter

Eine rätselhafte Serie von Flur- und Wiesenbränden im Kärntner Bezirk Villach dürfte geklärt sein: Beim bis dato letzten Feuer am Sonntagabend gelang es Polizisten, einen 44-Jährigen beim Anzünden von Unterholz und Wiesenflächen zu ertappen. Bei dem Verdächtigen soll es sich um ein Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr des Bezirks handeln.

„Seit 14. März 2019 wurden mehrere ausgetrocknete Wiesen- und Waldflächen durch einen vorerst Unbekannten mutwillig angezündet. Aufgrund der gestiegenen Anzahl solcher Brandlegungen, es waren mittlerweile rund 20, ordnete das Stadtpolizeikommando Villach intensive Streifentätigkeiten im Bereich Zauchen/Villach an“, heißt es seitens der Polizei.

Erfolgreiche Observation
Im Zuge dieser intensiven Bestreifung und Observation gelang es den Ermittlern am Sonntag gegen 20 Uhr, einen 44-jährigen Mann aus Villach beim Anzünden von Unterholz und Wiesenflächen im Bereich der Strimitzerstraße unweit der Südautobahn zu beobachten und festzunehmen. „Wir können bestätigen, dass es sich bei dem Verdächtigen um ein Feuerwehrmitglied handelt“, so Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg.

Bei seiner Vernehmung gab der Feuerwehrmann lediglich den durch die Polizeibeamten beobachteten Brand zu. Weitere Ermittlungen hinsichtlich der zuvor gelegten Brände sind im Laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter