Mi, 20. März 2019
18.02.2019 08:00

Steile DJ-Karriere

Junger Tiroler bringt die ganze Welt zum Tanzen

Seine Beats gingen schon fast um die halbe Welt: Der Tiroler Marco Jägert begeisterte als DJ bereits Menschen in Rio de Janeiro, in Südkorea oder beim Donauinselfest. Sein nächster Auftritt wartet bei der WM in Seefeld.

Es ist eine besondere Erfahrung, mit Medaillengewinnern einen ihrer emotionalsten Momente in ihrem Leben feiern zu dürfen“, erklärt der gebürtige Stamser, der etwa bei den Olympischen Spielen in PyeongChang während und nach den Bewerben für tolle Stimmung sorgte.

Vom Papa viel gelernt
Begonnen hat die steile DJ-Karriere des heute 26-Jährigen bereits im Kindesalter. „Mein Vater war früher auch als DJ tätig und hat mich in die Welt der Turntables und Mixer eingeführt“, erklärt Jägert, der vielen unter dem Künstlernamen DJ in-style bekannt ist. „Mit 17 Jahren hatte ich dann meinen ersten großen Auftritt im Freizeitpark Area 47 am Eingang des Ötztals“, erinnert sich der studierte Wirtschaftswissenschaftler. Der Auftritt brachte schließlich den Stein ins Rollen: „Plötzlich trudelten verschiedenste Anfragen ein“, strahlt der Oberländer. Es dauerte nicht lange und die Veranstaltungen wurden immer größer. Neben den Olympischen Spielen in Südkorea oder in Rio de Janeiro brachte Jägert schon bei Weltcup-Skirennen in Sölden, Schladming oder Kitzbühel die Menschen zum Tanzen, feierte mit rund 80.000 Besuchern am Donauinselfest oder heizte die Stimmung bei Sommerpartys in Ibiza oder in Italien regelrecht an. „In Rio war der Hype um meine Person riesig. Es musste sogar ein Auftritt in einem Club abgesagt werden“, erzählt der Musikliebhaber. Ansonsten sorgt sich der 26-Jährige nicht so sehr um seine Sicherheit. „Oft ist ja auch meine Freundin Maria bei den Auftritten dabei. Und die ist schließlich Polizistin“, schmunzelt Jägert.

Pläne für die Zukunft
Auch bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld wird der junge Tiroler dem Publikum einheizen. „Alt werden möchte ich mit dem Job aber definitiv nicht“, verrät er. Viel mehr möchte er später selbst Events planen und mit seiner DJ-Agentur junge Talente fördern.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Völlige Neuauflage
BMW S 1000 RR: Ihre Stärken - und ihre Schwäche
Video Show Auto
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit
Tirol Wetter
-2° / 10°
heiter
-3° / 10°
heiter
-4° / 7°
heiter
-4° / 10°
heiter
-4° / 11°
heiter

Newsletter