Do, 21. März 2019
16.02.2019 06:30

Reinigung auf Reisen

Sauber schlafen: Roboter killt Keime im Hotel-Bett

Sauberen Schlaf in fremden Betten verspricht ein neuer Reinigungsroboter aus Japan. Der speziell für Reisende entwickelte „CleanseBot“ killt automatisch Keime auf dem Laken (und anderen Oberflächen) - ohne dabei vom Bett zu fallen.

Die Idee zum CleanseBot kam Tom Yang und seiner Ehefrau Cecilia Hsu im Urlaub, als sie das Zimmer eines vermeintlichen Top-Hotels in einem „unhygienischen Zustand“ vorfanden, wie sie gegenüber dem US-Sender CNN schildern. „Wir haben festgestellt, dass wir zwar nicht kontrollieren konnten, wie gut Hotels ihre Zimmer reinigen, aber wir konnten eine Möglichkeit schaffen, unsere eigene Gesundheit und Sicherheit zu kontrollieren, während wir dort wohnen“, so Yang.

Zusammen mit einem Team von Ingenieuren und Designern entwickelte das Paar einen speziell für Reisen gedachten Reinigungsroboter, der mittels vier UV-C-Lampen Bakterien, Keime und Hausstaubmilben abtötet - vornehmlich im Bett, aber auch auf jeder anderen Oberfläche, die desinfiziert werden soll. Der nur 320 Gramm schwere CleanseBot ist außerdem mit 18 Sensoren ausgestattet, um zu verhindern, dass er von der Bettkante fällt. Betrieben wird der „Keim-Killer“ mit einem wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku, der voll aufgeladen Strom für bis zu drei Stunden liefern soll. Das Wiederaufladen nimmt an die vier Stunden in Anspruch.

Die Idee kam offenbar gut an: Via Crowdfunding sammelten die Erfinder fast 1,5 Millionen US-Dollar ein. Nach rund zweijähriger Entwicklungszeit soll der CleanseBot nun ab April erhältlich sein. Kostenpunkt: 99 US-Dollar, umgerechnet knapp 88 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pleite zum Quali-Start
Marko Arnautovic: „Haben sehr unverdient verloren“
Fußball International
1:1 gegen Slowenien
Herzog holt mit Israel nach 0:1-Rückstand Punkt
Fußball International
ÖFB-Team verliert 0:1
Heimpleite! Polen vermasseln uns den Quali-Auftakt
Fußball International
EM-Aufwärmphase
Österreichs U21 überzeugt mit 0:0 in Italien!
Fußball International
„Stammen vom Affen ab“
Das sagen die „Dancing Stars“ zu Rassimus-Vorwurf
Video Show Adabei-TV
Am Heimweg von Schule
Mädchen von Auto auf Wiese geschleudert - tot!
Oberösterreich

Newsletter