Do, 21. März 2019
14.02.2019 07:10

Nach Ultra-Angriff

Horrornacht in Rom: Sevilla-Fans niedergestochen!

Vier Menschen wurden am Mittwoch bei einer Schlägerei zwischen Lazio- und Sevilla-Fans in Rom niedergestochen (im Video). Zwei von ihnen erlitten schwere Verletzungen, berichtete die italienische Sporttageszeitung „Gazzetta dello Sport“. Laut mehreren Medien waren zwei spanische Fans ein amerikaner und ein Engländer im falschen Moment am falschen Ort. „Gazzetta“ schreibt. es kann sogar sein, dass die beiden englisch-sprechenden Opfer nuir zufällig am Tatort beim Rione Monti vorspaziert waren. Das EL-Spiel Lazio gegen Sevilla findet heute statt.

„Alles war ruhig, als wir plötzlich Schreie und das Fallen von Glasscherben hörten. Wir stürmten zum Fenster und sahen Männer mit Kapuzen, die mit Knüppeln und Schlagstöcken bewaffnet waren, die andere Männer angegriffen hatten“, sagte ein Lokalbesitzer der Tageszeitung „La Repubblica“. Insgesamt seien etwa vierzig Menschen an den Auseinandersetzungen in Rione Monti in der Altstadt beteiligt gewesen. 

In Rom kommt es fast bei jedem internationalen Spiel von Lazio oder AS Roma zu Gewalttaten, meistens auch zu Messerattacken. Fragt sich, wie lange die UEFA noch zuschauen will. 

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter