12.02.2019 12:09 |

NHL

Raffl und Co. verzweifeln an Penguins-Goalie

Die Philadelphia Flyers haben am Montag in der NHL gegen die Pittsburgh Penguins eine 1:4-Niederlage kassiert. Matchwinner der Gäste war Goalie Matt Murray mit 50 gehaltenen Schüssen. Im zweiten Drittel gaben die Flyers mit 28 Schüssen so viele wie noch nie in ihrer Klub-Geschichte in einem Abschnitt ab, keiner führte aber zum Erfolg.

In den letzten 4:54 Minuten der Partie spielte Philadelphia in Überzahl, nachdem Jewegenij Malkin wegen eines Stockschlags gegen den Kärntner Michael Raffl ausgeschlossen worden war. 20 Sekunden später gelang den Flyers ihr Treffer, ein „empty net“-Tor der Penguins 13 Sekunden vor Ende stellte aber wieder den Dreitore-Abstand her.

Superstar Sidney Crosby erzielte in diesem Match sein 24. Saisontor und leistete auch noch zwei Assists. Den Flyers fehlen in der Eastern Conference acht Punkte auf die Play-off-Ränge.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol