So, 17. Februar 2019
12.02.2019 10:34

„Fortnite“-Rivale

„Apex Legends“ wurde 25 Mio. Mal heruntergeladen

„Apex Legends“, der „Fortnite“-Rivale aus dem Hause Electronic Arts, hat eine Woche nach seiner Veröffentlichung einen neuen Meilenstein erreicht: Es wurde beeindruckende 25 Millionen Mal heruntergeladen.

Das haben die Entwickler von Respawn Entertainment („Titanfall“) in einem Blogeintrag auf der EA-Website bekanntgegeben. Das Momentum, das sich „Apex Legends“ zum Release vor genau einer Woche geholt hat, konnte demnach genutzt werden.

Bereits 25 Millionen Downloads
Hatte man nach drei Tagen schon 10 Millionen Downloads gefeiert, wurde der Battle-Royale-Shooter, in dem Dreierteams in einer weitläufigen Spielwelt gegeneinander kämpfen, bis nur mehr eines übrig ist, mittlerweile 25 Millionen Mal heruntergeladen.

Zum Vergleich: Der große Konkurrent „Fortnite“ wurde mehr als 200 Millionen Mal heruntergeladen, hat also einen veritablen Vorsprung. Doch der Battle-Royale-Megahit aus dem Hause Epic ist auch schon 2017 erschienen. Die jüngsten Entwicklungen sprechen dafür, dass „Apex Legends“ sich immer mehr zum echten Rivalen entwickelt.

Valentinstags-Event kommt
Für Langzeitmotivation wollen die „Apex“-Entwickler nun mit regelmäßigen In-Game-Events und neuen freischaltbaren Gegenständen sorgen. So soll es diese Woche noch ein Valentinstags-Event geben, bei dem die Liebe in den Shooter Einzug hält.

„Apex Legends“ setzt beim Vertrieb auf ein ähnliches Modell wie „Fortnite“. Das Basisspiel ist gratis, kann also von jedermann mit einem ausreichend starken PC, einer PS4 oder Xbox One probiert werden. Geld verdienen die Entwickler durch den Verkauf virtueller Güter, mit denen sich die Spielfiguren anpassen lassen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rezepte
Hirnnahrung im Alltag
Gesund & Fit
Nach Regierungs-Trick
Ökostrom-Streit: Polit-Spielchen gehen weiter
Österreich
Unterstützung benötigt
Amtsschimmel wiehert nach Geburt von Drillingen
Österreich
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.