07.02.2019 09:39 |

Nach Spitalsaufenthalt

Karina Sarkissova: „Ich bin eine Kämpferin!“

Erst vor Kurzem hat Karina Sarkissova mit einem kurzen Clip von ihrem Aufenthalt im Spital ihre Fans in Sorge versetzt. Doch jetzt meldet sich die Ballerina zurück und macht nicht nur mit den Spekulationen um ihren Gesundheitszustand Schluss, sondern verrät: „Ich bin eine Kämpferin!“

„Die Killerfrau hat mich ins Krankenhaus getanzt“, schrieb Karina Sarkissova Ende Jänner auf Instagram und teilte mit ihren Fans ein Video, in dem zu sehen ist, wie sie im Spital eine Infusion gelegt bekommt. „Ich kann morgen und übermorgen nicht in Giselle tanzen“, informierte die Ballerina ihre Anhänger weiter, schwieg sich aber über ihren Gesundheitszustand aus. 

„Bestimmt wieder fit“
Bis jetzt: Denn in einem Interview verriet die 35-Jährige jetzt, was der Grund für den Krankenhausaufenthalt vor rund zwei Wochen war. Sie habe sich „eine komplizierte Rückenverletzung“ zugezogen, so Sarkissova. „Die Wirbelsäulen-Scheiben sind draußen und leicht verdreht, dazwischen ist Flüssigkeit und eine Entzündung. Das ist inoperabel und nur mit Infusionen, Injektionen und Physio-Therapie sowie Spitalsaufenthalt zu behandeln.“ 

Es sei eine „langjährige Verletzung, die jetzt ihren Höhepunkt erreicht hat“ und sie müsse sich jetzt „darum kümmern“, so die Ballerina, die auch heuer wieder in der Jury von „Dancing Stars“ sitzen wird.

Ihre Spitzenschuhe will Sarkissova aber trotz Verletzung und Schmerzen nicht an den Nagel hängen. „Ich hoffe, dass ich in einer Woche wieder mit den Proben anfangen kann“, fuhr sie im Gespräch mit dem „Seitenblicke“-Magazin fort. Und auch Fans der ORF-Tanzshow können unbesorgt sein:  „Bis zum Start von ,Dancing Stars‘ bin ich bestimmt wieder fit, außerdem muss ich ja nicht tanzen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen