Gesicht aufgeschnitten

Heftig! Stürmer erleidet wahre Horror-Verletzung

Das sah gar nicht gut aus! Reading-Stürmer Nelson Oliveira erlitt beim englischen Zweitliga-Spiel gegen Aston Villa (0:0) eine üble Verletzung.

Nach einem Zweikampf landete der 27-jährige Portugiese auf dem Boden. Dann kam es zum Unglück: Sein Kontrahent Tyrone Mings trat mit den Stollenschuhen genau in das Gesicht des am Boden liegenden Spielers. Dabei schlitzte er Oliveira an mehreren Stellen im Gesicht auf.

Der Reading-Spieler musste lange behandelt werden. Neben den zahlreichen Schnittverletzungen erlitt er auch noch einen Nasenbeinbruch. Nach der Partie wurde ein wahres Schock-Foto des Kicker veröffentlicht:

Entschuldigung folgte
Mings entschuldigte sich nach den unglücklichen Ereignissen auch gleich in den sozialen Medien. „Es tut mir zutiefst leid für Oliveira. Ich hoffe, er ist okay“, schrieb er via Twitter.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.