04.02.2019 12:08 |

Schade, Rangy!

Range Rover SV Coupé bleibt leider ein Einzelstück

Handgefertigt, randvoll mit Luxus, extrem stark und schnell - so präsentierte Land Rover im Frühjahr 2018 das Range Rover SV Coupé. Doch der angekündigte Bau einer Kleinserie wird dem Konzern zu teuer.

Nicht ganz ein Jahr ist es her, dass Jaguar Land Rover auf dem Genfer Autosalon mit dem Luxusmobil der Sonderklasse überraschte. Exakt 999 Exemplare des in Österreich rund 400.000 Euro teuren Super-Coupés sollten entstehen.

Doch wie jetzt bekannt wurde, wird das Showcar ein Einzelstück bleiben. Der britische Autobauer will stattdessen seine Investitionen auf kommende Modelle konzentrieren. Hinter der Entscheidung stehen vor allem aber die aktuellen wirtschaftlichen Probleme des Unternehmens auch vor dem Hintergrund des Brexit, dem der Autokonzern unter anderem mit der Entlassung mehrerer Tausend Mitarbeiter und massiven Einsparungen begegnen will.

Der dreitürige Range Rover war auch eine Hommage an das 1970 vorgestellte Ur-Modell, das ebenfalls ohne Fondportale auskam. Erst in den frühen 80er-Jahren wurde der Luxus-Geländewagen zum heute bekannten Fünftürer.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter