03.02.2019 14:00 |

Gegen Pkw gefallen:

Zeugen verhinderten 3,84-Promille-Fahrt

Immer wieder fiel ein Mann in Traun gegen sein Auto, als er es aufsperren wollte. Da riefen Zeugen die Polizei und verhinderten so eine Alkofahrt. Der 41-Jährige hatte nämlich 3,84 Promille intus und hatten beim Eintreffen der Beamten schon den Schlüssel im Zündschloss. . .

Und das war auch sein „Pech“. Denn somit galt der Pkw als gestartet und der 41-Jährige musste sich von Schlüssel und Führerschein trennen.

Alarmblinkanlage
Um kurz vor 21 Uhr waren die Beamten alarmiert worden, weil beim Faustballplatz am Hammerweg ein Auto mit eingeschalteter Alarmblinkanlage stehe und eine Person versuche, ins Auto zu kommen, aber immer wieder hinfalle.

Tür schon offen
Als die Polizei eintraf, hatte der 41-Jährige die Tür schon aufgemacht und den Schlüssel angesteckt und die Zündung aktiviert. Somit konnte die Alkofahrt in letzter Sekunde verhindert werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen