30.01.2019 20:43 |

Rotwild gerissen

Ist in Osttirol ein Wolf unterwegs?

In St. Jakob im Defereggental wurde der Kadaver eines zwei Jahre alten Rotwildstückes gefunden. Es besteht laut Landes-Beauftragten für große Beutegreifer der „konkrete“ Verdacht, dass ein Wolf das Tier gerissen hat.

Der zuständige Amtstierarzt der Bezirkshauptmannschaft Lienz war bereits für Untersuchungen am Fundort. Mit den entnommenen Proben soll zur Absicherung der aktuellen Einschätzung eine bereits in die Wege geleitete DNA-Untersuchung weitere Informationen liefern: „Mit dem Ergebnis einer genetischen Untersuchung kann das derzeitige Untersuchungsergebnis bestätigt werden. Außerdem ist mittels der DNA-Untersuchung vermutlich auch eine Populationszuordnung möglich“, so Martin Janovsky, Beauftragter des Landes für große Beutegreifer. Die Ergebnisse der Untersuchung sind in zwei bis drei Wochen zu erwarten. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
4° / 12°
leichter Regen
0° / 10°
leichter Regen
2° / 8°
leichter Regen
1° / 10°
bedeckt
1° / 12°
bedeckt