24.01.2019 06:00 |

„Mad Box“-Designstudie

Slightly-Mad-Boss zeigt Superkonsolen-Gamepad

Mit der Ankündigung, er werde eine 4K-Superkonsole bauen, die alle Mitbewerber in den Schatten stellt, hat Ian Bell vom Spieleentwickler Slightly Mad Studios („Project CARS“) vor einigen Wochen ordentlich Staub aufgewirbelt, allerdings noch nichts Konkretes präsentiert. Das wird nun nachgeholt: Bell hat Designstudien veröffentlicht, die Controller und Konsole zeigen.

Bell hatte seine „Mad Box“ Anfang des Jahres angekündigt, blieb zunächst aber so ziemlich alle Details dazu schuldig, was zu Spekulationen führte, der Spieleentwickler erlaube sich mit seiner angeblichen Superkonsole bloß einen Scherz.

Mittlerweile hat Bell sein Vorhaben, die stärkste Konsole der Welt zu bauen, mit interessanten Konzeptgrafiken untermauert. Die bedeuten zwar noch immer nicht, dass die „Mad Box“ in absehbarer Zeit in dieser Form auf den Markt kommt, zeigen aber immerhin, dass Bell es ernst zu meinen scheint.

Neben Designstudien der Konsole selbst hat Bell auch Fotos eines Gamepads veröffentlicht. Das Tasten-Layout entspricht inetwa jenem eines Xbox-Gamepads. Leuchtende Elemente und eine Art Touchscreen an der Gamepad-Vorderseite runden den Controller ab.

Die Renderbilder sind mit dem offiziellen Firmenlogo der Slightly Mad Studios versehen, Bells Firma scheint also voll hinter dem ehrgeizigen Projekt zu stehen. Für die bisher vor allem für ihre gelungenen Rennspiele bekannte Software-Firma könnte das Hardware-Projekt eine interessante Herausforderung werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter