Do, 23. Mai 2019
24.01.2019 07:00

Flexkabel bricht

Apple-User wütend über Serienfehler im Macbook Pro

Apple-Nutzer sind erzürnt: Beim Macbook Pro mit Touch-Leiste statt F-Tasten gibt es laut dem Reparaturdienstleister iFixit einen Konstruktionsfehler, durch den das Verbindungskabel zwischen Display und der restlichen Hardware relativ schnell bricht. Mit einer Online-Petition will man den Hersteller nun dazu bewegen, ein Austauschprogramm auf die Beine zu stellen.

Mehr als 2000 Nutzer haben die Petition auf flexgate.me schon unterschrieben. Der Name der Website ist Programm: Der Fehler betrifft nämlich das sogenannte Flexkabel, das Bildschirm und Notebook-Basis miteinander verbindet.

Laut iFixit sorgt das kompakte Design des Flachbandkabels, das unter der Touchleiste die Verbindung zum Display herstellt, nach ein bis zwei Jahren Gebrauch oftmals für Ausfälle der Display-Hintergrundbeleuchtung oder des ganzen Displays durch Kabelbruch.

Reparatur ist mühsam und sehr teuer
Kommt es zum Kabelbruch, bedeutet das eine mühsame Reparatur, die mehrere Hundert Euro kostet, weil dabei die gesamte Display-Einheit ersetzt werden muss, berichtet das IT-Portal „Golem“. Kein Wunder also, dass Tausende Nutzer nach einem kostenlosen Austauschprogramm verlangen.

Das Problem mit dem Bildschirmkabel ist nicht der einzige Fehler des 2018er-Modells des Macbook Pro. Das Gerät, für das Apple günstigstenfalls 2000 Euro verlangt, kämpft offenbar auch mit klemmenden Tasten. 2016 sah sich Apple beim Vorgängermodell gezwungen, ein Gratis-Austauschprogramm wegen defekter Tastaturen anbieten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto

Newsletter