07.01.2019 10:06 |

Stärker als GTX 1070Ti

Geforce RTX 2060: Mehr Grafik-Power für die Massen

Einige Monate nachdem Nvidia seine teuren neuen High-End-Grafikchips Geforce RTX 2070 und 2080 enthüllt hat, folgt jetzt der Chip für die Massen. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Nvidia-Chef Jensen Huang die Geforce RTX 2060 vorgestellt, die sich preislich im Bereich der 350 US-Dollar bewegen soll.

Dafür soll der Chip mehr Power bieten als eine Geforce GTX 1070 Ti aus der Vorgängergeneration, die im Handel immer noch mehr als 400 Euro kostet. Die aktuellen Top-Modelle unterbietet man beim Preis erheblich. Für eine Grafikkarte mit dem derzeit stärksten Grafikchip Geforce RTX 2080 Ti werden im Handel mehr als 1200 Euro fällig, das günstigere 2070-Modell kostet über 500 Euro.

Enorm viel Power zum erschwinglichen Preis
Mit der Geforce RTX 2060, die laut Nvidia 350 US-Dollar - Euro-Preise wurden noch nicht genannt - kosten soll, bringt man die neueste Chipgeneration nun in den Massenmarkt. Sie soll neue Gaming-Technologien wie Echtzeit-Raytracing für besonders realistische Ausleuchtung auch mit günstigerem Gerät ermöglichen, was der Nvidia-Chef bei der Präsentation auch gleich mit einer „Battlefield V“-Szene demonstriert hat.

Grafikkarten mit dem neuen Chip und sechs Gigabyte GDDR6-RAM, die mit 240 spezialisierten Rechenkernen eine Leistung von 52 Teraflops entfalten, sollen noch im Jänner in den Handel kommen. Zuerst werde man die Geforce RTX 2060 in Komplettsystemen von Alienware, Acer, HP und anderen Herstellern vorfinden, berichtet das IT-Magazin „Engadget“. Als Zuckerl will man den RTX-2060-Karten wahlweise „Battlefield V“ oder den kommenden Online-Titel „Anthem“ aus dem Hause Bioware beilegen.

RTX-Grafikchips kommen auch ins Notebook
Eine weitere CES-Ankündigung, die Nvidia auf der CES gemacht hat und die in den nächsten Monaten den Notebookmarkt umkrempeln könnte: Die neueste Grafikkartengeneration Geforce RTX kommt auch ins Notebook. Entsprechende Geräte, die mit Grafikchips bis hinauf zur RTX 2080 ausgestattet sind, sollen ab Ende Jänner auf den Markt kommen. Laut Nvidia sind mehr als 40 Modelle in Arbeit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
In Top-Spielklasse
Mexicano loco! Erzielt Traumtor und zieht Hose aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter