Technischer Defekt

Fünf Kinder bei Feuer in Flüchtingsheim verletzt

Niederösterreich
24.12.2018 12:01

Dramatische Szenen haben sich am Heiligen Abend in einer Flüchtlingsunterkunft im niederösterreichischen Bezirk Melk abgespielt. In dem Gebäude war Feuer ausgebrochen, insgesamt acht Bewohner wurden teils schwer verletzt - unter den Opfern befanden sich auch fünf Kinder.

Der Brand war kurz nach 10 Uhr in der Unterkunft ausgebrochen - Ursache für das Feuer dürften ersten Ermittlungen zufolge ein technischer Defekt gewesen sein, hieß es seitens der Polizei. Insgesamt acht Verletzte gab es zu beklagen, ein erwachsener Mann wurde schwer verletzt, zwei weitere Erwachsene sowie fünf Kinder - sie stammen allesamt aus Syrien - mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landesklinikum Melk eingeliefert werden, so Heinz Holub von der Landespolizeidirektion Niederösterreich.

(Bild: Einsatzdoku.at)

Ersatzquartier organisiert
Ermittler wollten unmittelbar nach Abschluss der Löscharbeiten - diese waren noch im Gange - ihre Arbeit aufnehmen, sagte Holub am späten Montagvormittag. Indes organisierte die Stadtgemeinde Melk ein Ersatzquartier für die Opfer des Feuers.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele