Sa, 19. Jänner 2019

Prozess in Innsbruck

18.12.2018 08:00

Betrüger spielten am Telefon Kontoinhaber

Beide arbeits- und obdachlos - doch dann kam dem Paar (29 und 30 Jahre) eine vermeintlich rettende Idee: Es gab sich bei Banken telefonisch als Kontoinhaber aus und schaffte es, binnen sechs Monaten fast 19.000 € auf eigene Konten zu transferieren - Betrugsprozess.

„Ich habe das überwiesene Geld auf meinem Konto gesehen, es abgehoben und ausgegeben. Woher es kam, weiß ich gar nicht“, verantwortete sich der Erstangeklagte (29). Ähnlich schilderte dies seine zweitangeklagte Lebensgefährtin (30). Doch diese Erklärung, warum ab dem heurigen Februar mehrere Einzelbeträge bis zu 3000 € an die Tiroler geflossen waren, glaubte das Gericht nicht.

Bankdaten ausgespäht
Vielmehr der Schilderung des Staatsanwaltes, wonach zunächst die Bankdaten der Opfer (meist ältere Frauen) ausgespäht worden waren, vermutlich mit geschickt eingefädelten Telefongesprächen. Dann gelang es den Angeklagten ebenfalls per Telefon, die Banken im Namen der Geschädigten zu „den dringenden Überweisungen“ zu bewegen. Erst im August flog alles auf.

Urteil rechtskräftig
Der vorbestrafte Erstangeklagte muss nun für vier Monate hinter Gitter, seine Partnerin kam mit 960 € Geldstrafe und sechs Monaten bedingter Haft davon - rechtskräftig. 

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich
Tirol Wetter
-7° / -0°
wolkig
-8° / -0°
wolkig
-9° / -2°
stark bewölkt
-7° / -1°
wolkig
-8° / -2°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.