15.12.2018 06:15 |

Vorfall im Gefängnis

Graz: Schon wieder ist ein Häftling ausgebrochen

Erst kürzlich erwischte die Grazer Raubgruppe zwei flüchtige Häftlinge der Justizanstalt Graz-Jakomini, die über einen Familienvater hergefallen waren und ihn ausgeraubt hatten. Nun herrscht in der Landeshauptstadt erneut große Aufregung - denn am Mittwoch flüchtete der nächste Insasse aus der Haftanstalt.

Immer wieder passiert es, dass Freigänger die Chance nutzen und nicht mehr in die Haftanstalt zurückkehren. Wie es etwa kürzlich bei einem 19-Jährigen und seinem Freund (20) der Fall war: Gemeinsam mit einem dritten Verdächtigen überfielen sie im September in Graz einen Familienvater, weil sie Zigaretten haben wollten.

Sie zerrten ihn an den Haaren, rangen ihn zu Boden und traten gegen seinen Kopf. Mit einem geringen Geldbetrag flüchteten sie. Im Dezember wurde das Trio von der Grazer Raubgruppe ausgeforscht.

30-jähriger Mann tauchte unter
Nun herrscht erneut Aufregung: Am Mittwoch musste ein Justizwachebediensteter gleich drei Gefangene bei der Haus- und Reinigungsarbeit beaufsichtigen. Noch dazu waren sie in unterschiedlichen Stockwerken der Haftanstalt eingeteilt. Einer der drei Insassen, ein 30-Jähriger, war danach plötzlich nicht mehr auffindbar. Sofort wurde eine Suchaktion nach ihm gestartet, doch vergebens - der Mann ist untergetaucht.

Häftling riss sich los und krachte in Schiebetür
Im November vereitelten aufmerksame Justizwachebeamte die Flucht eines Mannes, der zu einer Gerichtsverhandlung vorgeführt wurde: Er riss sich los, krachte aber in die Schiebetür des Landesgerichts. Sofort hatten die Wachebediensteten den Häftling, der sich am Auge verletzt hatte, wieder unter Kontrolle.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.