Die Aggression steigt

FPÖ will mehr Securitys in steirischen Spitälern

Steiermark
12.12.2018 05:35

Die steirische Krankenanstaltengesellschaft hat klare Regeln vorgegeben, wie man sich in Spitälern zu verhalten hat: kein Alkohol, kein Fotografieren, keine geruchsintensiven Speisen mitbringen usw. Damit sollen Aggressionen in Ambulanzen verhindert werden (mehr dazu hier). Der FPÖ geht das nicht weit genug.

Wenn sich Menschen in gesundheitlichen Ausnahmesituationen befinden, steigt auch die Gefahr für Aggressionen. Das bekommen dann zumeist Ärzte und Pflegekräfte zu spüren, wie beispielsweise Zahlen aus dem LKH Graz Süd-West belegen: In der auf zwei Standorte aufgeteilten Krankenanstalt wurden vergangenes Jahr 531 Gewalttaten und 23 Schadensfälle registriert!

221.700 Euro für Dolmetscher
Ein Weg, um den Übergriffen Herr zu werden, sind die neuen Verhaltensregeln. Doch das ist der steirischen FPÖ zu wenig. Die Freiheitlichen haben vor wenigen Tagen zwei Briefe ins Postkastl geworfen, einen an Justizminister Josef Moser und einen an Spitalslandesrat Christopher Drexler. An Ersteren ergeht das Ersuchen, „dass Angriffe auf das Personal in Spitälern und Pflegeheimen jursitisch gleich geahndet werden sollen wie Attacken auf Polizei- und Justizbeamte“.

Arnd Meißl (FPÖ) (Bild: FPÖ Steiermark)
Arnd Meißl (FPÖ)

Von Zweiterem verlangt FP-Abgeordneter Arnd Meißl mehr Sicherheitspersonal: „Für Security-Kräfte sind in den steirischen Krankenanstalten im nächsten Jahr lediglich 160.300 Euro reserviert. Für Dolmetscher gibt’s dagegen 221.700 Euro - das kann’s ja nicht sein!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele