12.12.2018 05:35 |

Die Aggression steigt

FPÖ will mehr Securitys in steirischen Spitälern

Die steirische Krankenanstaltengesellschaft hat klare Regeln vorgegeben, wie man sich in Spitälern zu verhalten hat: kein Alkohol, kein Fotografieren, keine geruchsintensiven Speisen mitbringen usw. Damit sollen Aggressionen in Ambulanzen verhindert werden (mehr dazu hier). Der FPÖ geht das nicht weit genug.

Wenn sich Menschen in gesundheitlichen Ausnahmesituationen befinden, steigt auch die Gefahr für Aggressionen. Das bekommen dann zumeist Ärzte und Pflegekräfte zu spüren, wie beispielsweise Zahlen aus dem LKH Graz Süd-West belegen: In der auf zwei Standorte aufgeteilten Krankenanstalt wurden vergangenes Jahr 531 Gewalttaten und 23 Schadensfälle registriert!

221.700 Euro für Dolmetscher
Ein Weg, um den Übergriffen Herr zu werden, sind die neuen Verhaltensregeln. Doch das ist der steirischen FPÖ zu wenig. Die Freiheitlichen haben vor wenigen Tagen zwei Briefe ins Postkastl geworfen, einen an Justizminister Josef Moser und einen an Spitalslandesrat Christopher Drexler. An Ersteren ergeht das Ersuchen, „dass Angriffe auf das Personal in Spitälern und Pflegeheimen jursitisch gleich geahndet werden sollen wie Attacken auf Polizei- und Justizbeamte“.

Von Zweiterem verlangt FP-Abgeordneter Arnd Meißl mehr Sicherheitspersonal: „Für Security-Kräfte sind in den steirischen Krankenanstalten im nächsten Jahr lediglich 160.300 Euro reserviert. Für Dolmetscher gibt’s dagegen 221.700 Euro - das kann’s ja nicht sein!“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Barcelona muss in Dortmund ran
Fußball International
Böse Auswärtstorregel
Champions-League-Aus für Marko Arnautovic!
Fußball International
Europa-League-Gegner
Gladbach-Legionär Lainer warnt vor dem WAC!
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 25°
leichter Regen
18° / 25°
leichter Regen
18° / 25°
leichter Regen
18° / 19°
leichter Regen
14° / 21°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter