Do, 24. Jänner 2019

Voll nett!

10.12.2018 09:24

Kid Rock spendiert Nachbarn die Weihnachtseinkäufe

Für die Menschen in seiner Wahlheimatstadt Nashville ist er ein echter Weihnachtsengel. Kid Rock beschloss, angezahlte, zurückgelegte Ware in einem Walmart im Vorort Musik City für 350 Kunden zu bezahlen.

Der Musiker legte dafür 81.000 Dollar auf den Tisch und eine Weihnachtskarte mit bei: „Merry Christmas und Gott schütze euch! Euer Nachbar Kid Rock.“

Größter Wunsch von Dreijährigem erfüllt
Für Autumn Nuccio kam so das Weihnachtsfest zwei Wochen früher: „Ich hatte bisher nicht das Geld, um meinem dreijährigen Sohn seinen größten Wunsch zu erfüllen. Jetzt ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Und mein Sohn kann später seinen Enkeln erzählen, dass Kid Rock ihm seine erste Gitarre gekauft hat.“

Die Idee für seinen gute Tat hatte Rock vom Musikproduzenten Tyler Perry bekommen, der dieselbe Aktion einen Tag zuvor in gleich zwei Walmarts in einer armen Gegend von Atlanta durchgezogen hatte.

Er hatte im Namen seiner vor neun Jahren gestorbenen Mutter zurückgelegte Ware im Wert von 432.635 Dollar abbezahlt. Eigentlich ohne ein großes Aufheben davon machen zu wollen - ehe Walmart die Spende per Twitter an die große Glocke hängte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„I hab ja kan Vogel“
Kitz-Sprüche: Als der Horror das Sprechen lernte
Wintersport
Lange Pause droht
PSG bangt! Superstar Neymar bei Cup-Match verletzt
Fußball International
„Mad Box“-Designstudie
Slightly-Mad-Boss zeigt Superkonsolen-Gamepad
Elektronik
Unsicherheit herrscht
Nach Lagezuschlägen: Mieter fechten Verträge an
Bauen & Wohnen
„Angebot des Prinzen“
Hat Prinz William seine Kate etwa betrogen?
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.