03.12.2018 09:27 |

„Geldmaschine“

Cavalli: Weiße Fahne nach Insta-Fehde mit Ferragni

Sie ist die erfolgreichste Modebloggerin der Welt, hat weit mehr als 15 Millionen Follower auf Instagram und ist seit wenigen Monaten mit Italiens berühmtestem Rapper verheiratet. Doch einer ist kein Fan von Chiara Ferragni: Modedesigner Roberto Cavalli. Der ging jetzt wegen eines Insta-Pics auf die 31-jährige Italienierin los und beschimpfte sie als „Geldmaschine“. Was darauf folgte, war eine regelrechte Instagram-Fehde ...

Die Beleidigungen, die Roberto Cavalli unter ein Instagram-Foto von Chiara Ferragni schrieb, schlugen hohe Wellen. Vor einem Event postete sich die Italienerin nämlich in sexy Unterwäsche vorm Spiegel im Bad - offensichtlich zu viel für den Designer, der mit seiner Modefirma seit 1970 große Erfolge feiert. „Du wirbst hier nur für deinen Bauchnabel und bist nur eine Geldmaschine“, schimpfte der 78-Jährige munter drauflos. „Es steckt keine Spon­ta­ne­i­tät oder Liebe hinter dem, was du machst.“

Als Cavalli Ferragni dann auch noch beschuldigte, große Modemarken nur auszunutzen, um ihren eigenen Erfolg zu steigern, und behauptete, dass es ihr an Authentizität fehle, liefen nicht nur die Fans der Italienerin Sturm. Auch Ferragnis Ehemann, Rapper Fedez, mischte sich schließlich in die Diskussion ein und bezweifelte, dass es sich bei diesem Account tatsächlich um den des Designers handle. Er sei es wirklich, wetterte Cavalli daraufhin zurück, und er lasse sich nicht verbieten, zu sagen, was er tatsächlich denkt.

Ganz schön peinlich - fanden wohl die Verantwortlichen des Modekonzerns. Denn kurze Zeit nach den Schimpftiraden des Designers folgte auch schon die Entschuldigung: ein Blumenstrauß und ein Schreiben von Chefdesigner Paul Surridge. „Liebe Chiara, im Namen der gesamten Roberto-Cavalli-Company möchte ich mich bei dir für die veröffentlichten Kommentare auf deinem Instagram-Account entschuldigen“, stand darauf geschrieben.

Er wolle seine „Bewunderung für dich als Geschäftsfrau und Mutter“ aussprechen, so Surridge weiter. „Du bist ein unglaubliches Vorbild für junge Frauen und ich wünsche dir viel Erfolg und Freude für die Zukunft.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter