02.12.2018 12:47 |

80-Mio.-Euro-Lieferung

700 Kilo Kokain gingen aus Versehen an Lederfabrik

Inmitten einer Ladung von Leder aus Brasilien hat ein norditalienischer Unternehmer 700 Kilo Kokain mit einem Marktwert von 80 Millionen Euro erhalten. 

Die Ladung traf in seiner Lederwarenfabrik nahe der Stadt Vicenza ein. Der Unternehmer entdeckte das verpackte Kokain unter dem Leder und alarmierte die Polizei, berichteten italienische Medien am Sonntag.

Laut den Ermittlern traf bei der Firma eine Ladung eingetroffen, die nicht für sie bestimmt war. Das Leder, das der Unternehmer geliefert bekam, war von einem anderen Typ, als er bestellt hatte.

Die Kriminalisten vermuteten, dass ein Container versehentlich vertauscht wurde, und verdächtigen einen Drogendealerring um die süditalienische ́Ndrangheta hinter dem Kokainfund.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol