07.11.2018 15:12 |

Brücken instabil

Unwetter in Kärnten: Millionenschaden bei Straßen

Mehrere Brücken und hunderte Meter Straßen sind zerstört - Die Katastrophenschäden an der Verkehrsinfrastruktur im Lesachtal gehen in die Millionen. Ein Lokalaugenschein zeigte, dass die Fahrbahn zwischen St. Lorenzen und Maria Luggau teils neu errichtet werden muss. Doch davor gilt es, die „Schäumende“, die Gail, in ein neues Flussbett zu zwängen, um einen Hang zu schützen.

„Die Gail hat im betroffenen Bereich zwischen Maria Luggau und St. Lorenzen den Hangfuß weggerissen und dieser gehört jetzt durch Steinschlichtungen gesichert“, sagt Volker Bidmon von der Straßenabteilung des Landes Kärntens.

Bei der „Riebengrabenbrücke“, das ist jene Brücke, auf die ein rund 20 Tonnen schwerer Fels gedonnert ist, sind Profis seit Dienstag dabei, das lockere Material und Gestein in den Wäldern oberhalb des Bauwerkes zu räumen. „Erst wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, können wir mit der Sanierung der Brücke beginnen“, so Bidmon.

Lesachtal: Aufräumarbeiten laufen
Sieben weitere Brücken im Lesachtal hat die Straßenbauabteilung mit der Straßenmeisterei Kötschach-Mauthen bereits auf die Statik hin kontrolliert. Bidmon: „Einige sind in Ordnung, ein paar mussten gesperrt oder die Tragfähigkeit reduziert werden.“ Eineinhalb Monate wird es dauern, schätzt Bidmon, bis die Straße nach Maria Luggau provisorisch wieder befahrbar ist. Doch bevor überhaupt mit den Arbeiten begonnen werden kann, müssen erst die umgebrochenen Bäume entfernt werden.

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter