Di, 22. Jänner 2019

Will nicht loslassen

03.11.2018 12:29

Pitts T-Shirt brachte Jolie zum Weinen

Angelina Jolie soll noch um ihre Beziehung mit Brad Pitt trauern. Die 43-Jährige hat zwei Jahre nach der Trennung noch immer nicht mit dem Vater ihrer Kinder abgeschlossen. So sehr, dass sie unlängst sogar wegen eines alten T-Shirts ihres Noch-Ehemannes in Tränen ausgebrochen sei.

Jahrelang waren gehörten sie zu den Traumpaaren in Hollywood. Seit der überraschenden Trennung herrscht jedoch Rosenkrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt, bei dem sie sich vor allem wegen des Sorgerechts für ihre sechs gemeinsamen Kinder streiten. Doch all dem Ärger zum Trotz soll die Schauspielerin immer noch an ihrem Ex hängen.

So sehr, dass sie, als sie vor Kurzem einen alten Koffer durchsucht hatte, völlig die Fassung verloren habe, berichtet ein Insider „HollywoodLife“. „Angelina brach in Tränen aus, als sie vor ein paar Tagen eines von Brads alten T-Shirts fand“, wird dieser zitiert. Das Kleidungsstück soll sogar nach dem Parfüm des Frauenschwarms gerochen haben und damit sofort alte Erinnerungen bei ihr geweckt haben. „Es war überwältigend für sie. Sie fühlte all den Schmerz, weil sie befürchtet, die große Liebe ihres Lebens verloren zu haben“, so der Insider weiter.

Die Chancen auf ein Liebes-Comeback könnten für Angelina Jolie aber nicht schlechter stehen. Denn im Gegensatz zu ihr hat Brad Pitt einen Schlussstrich unter die Ehe gezogen. „Brad hat kein Verlangen danach, jemals wieder zurückzublicken. Er ist darüber hinweg. Er hat endlich mit der Trennung abgeschlossen und schaut ab jetzt in die Zukunft, die definitiv nicht Angelina Jolie beinhaltet“, so der Insider. „Brad hat überhaupt keine Lust darauf, mit Angelina zu reden. Das tun sie sowieso selten und dann nur über die Kinder und auch nur, wenn es absolut nötig ist.“ 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fünfter Frauenmord
Ehefrau erdolcht: Es gab bereits eine Wegweisung
Niederösterreich
Wie Ribery
Henry beschimpft Großmutter von Gegenspieler!
Fußball International
Überforderung im Job
Postlerin hortete zu Hause 25.188 Briefe: Urteil!
Niederösterreich
Ärztin warnt:
Meghan bringt ihr ungeborenes Baby in Gefahr
Video Stars & Society
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.