30.10.2018 12:42 |

Begräbnis planen

Die allerletzte Reise kann man nun online „buchen“

Eine „schöne Leich“ bildet oft den würdevollen Abschluss eines erfüllten Lebens in Wien. Mit einem neuen Online-Bestattungskonfigurator wird es jetzt deutlich leichter, die letzte Reise per Mausklick zu planen. Egal ob für liebe Verwandte im traurigen Anlassfall oder vorausschauend fürs eigene Begräbnis.

Mit dem neuen Bestattungskonfigurator ist es möglich, bequem von zu Hause aus die eigene Bestattung zu planen. Man kann sich nach Belieben den passenden Sarg aussuchen, den Blumenschmuck und vieles mehr und erhält auch sofort eine Preisbandbreite (die Kosten der Abholung hängen natürlich vom Sterbeort ab) der gewünschten Trauerfeier auf Knopfdruck. So gibt es etwa die Möglichkeit, zwischen den Varianten „Traditionell“ oder „Naturnah“ zu wählen.

Falls gewünscht, kann auch online ein Beratungstermin in einer Kundenservicestelle der Bestattung Wien vereinbart werden. Das neue Service findet man ab 1. November auf der Homepage www.bestattungwien.at.

Warnung vor Pfuschern bei Grabsanierungen
Allerheiligen ist für viele Österreicher auch ein Anlass, die letzten Ruhestätten ihrer Verstorbenen zu besuchen und herauszuputzen. Vielfach bieten vor Ort Personen aus Osteuropa plötzlich ihre Dienste bei der Sanierung der Grabsteine an - zu vorgeblich billigen Preisen. „Vielfach entsprechen die Arbeiten aber nicht den Normen in der Friedhofsordnung“, sagt Gabriele Stuhlberger, Innungsmeisterin der Steinmetze in der Wirtschaftskammer Wien.

Der Grabstein muss dann möglicherweise entfernt oder um teures Geld neuerlich saniert werden. Zugleich droht Einsturzgefahr, wenn Platten nicht ordnungsgemäß fixiert werden. Fachkundige Betriebe findet man auf firmen.wko.at.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)