Sa, 15. Dezember 2018

Studie der BOKU

11.10.2018 13:32

Bauernvertreter verzerren Studie zu Kärntner Bären

Haben die Kärntner Angst vor Bären? Dieser Frage geht die Universität für Bodenkultur aktuell nach. Bauernvertreter rufen zum Mitmachen bei der Online-Umfrage auf. Deren Meinung: „Die Berglandschaft muss geschützt werden, nicht Großraubtiere!“

Der Klimawandel hat heuer die Bauern in Kärnten zwölf Millionen Euro gekostet. Doch die Angst vor Braunbär und Wolf scheint offenbar viel größer, und das obwohl diese laut Bärenanwalt Bernhard Gutleb in Kärnten nur Schäden in Höhe von 10.000 Euro verursacht haben. „So wenig wie schon lange nicht mehr“, sagt der Experte.

Bärenanwalt Bernhard Gutleb sieht Studie skeptisch
Deshalb sieht Gutleb auch die BOKU-Studie skeptisch: „Wenn Interessensvertreter bei so einer Studie dazu aufrufen, eine Negativ-Stimmung zu erzeugen, dann hat diese Online-Umfrage leider keine repräsentative Aussagekraft mehr.“
 Und so ist es für Naturschützer auch nur eine symbolische Aktion, wenn die Landespolitik die Herabstufung des Schutzstatus des Wolfes beschließt.

Großraubwild passt nicht nach Kärnten
Doch die Position der Gegner, allen voran Ex-Landesrat Johann Ramsbacher, ist klar: „Großraubwild passt nicht in unsere Kulturlandschaft, wo unsere Nutztiere vier bis fünf Monate im Jahr draußen auf den Weiden verbringen.“ Dennoch ist Ramsbacher der Bär weitaus lieber als der Wolf: „Bären ernähren sich großteils von Pflanzen, während der Wolf vor allem im Rudel auch eine Gefahr für Menschen darstellt.“

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.