Sa, 20. Oktober 2018

Pleite in Altach

07.10.2018 11:03

Austrias Auf und Ab: „Das Team ist mir ein Rätsel“

Mit dem 0:2 in Altach geht die violette Achterbahnfahrt weiter: Zuletzt Sieg, Niederlage, Sieg, Niederlage. Statt dem erhofften Anschluss an Platz zwei und drei muss nun wieder nach unten geblickt werden.

Der violette Sportchef stand ratlos im Kabinentrakt, Ebenso der Trainer. Und fassungslos waren sie auch über das zuvor in Altach Gesehene - nach einer desaströsen Vorstellung 0:2 verloren, was die Bilanz im Ländle seit Altachs Aufstieg um eine weitere Niederlage „reicher“ macht: Neuntes Spiel sechs Niederlagen, zwei Unentschieden, nur ein Sieg, 5:18 (!) Tore. Einer Austria nicht würdig!

„Diese Mannschaft ist mir noch ein Rätsel“, gab Sportchef Ralf Muhr zu. „Da ist der Start ganz passabel, spielen wir 15 Minuten lang ganz gut, dann ist alles weg, machen wir den Gegner stark, kassieren wir dumme Tore.“ Darüber gilt es mit dem Trainer zu reden, Thomas Letsch hat zwar einige Lösungsansätze, aber auch noch nicht mehr: „Wir schaffen es nicht, in der Offensive Chancen zu kreieren“, sah er darin einen der Hauptgründe für das K. o. Fehlende Führungsspieler? „Die haben wir, aber die hatten einen schwarzen Tag“.

Ein schwarzer Tag, der den Ärger des Trainers nach dem Schlusspfiff angesichts der anderen Ergebnisse verdoppelte: „St. Pölten gab Punkte ab, der WAC verlor, wir hätten uns oben festsetzen und den Abstand nach unten vergrößern können.“

Das hatte sich der Trainer vor dem Spiel gewünscht - hätte, wäre, jetzt gilt es, in der Länderspielpause einiges aufzuarbeiten, die Mannschaft wachzurütteln. Sonst kann es noch eng mit den Top sechs werden!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.