Sa, 20. Oktober 2018

Gregoritsch trifft

06.10.2018 18:04

4:3! Paco-Hattrick und Drama pur in Dortmund

Der BVB glänzt wieder wie zu Sammer-Möller-Zeiten. Was die Schwarz-Gelben, allen voran der eingewechselte Paco Alcacer, gegen extrem starke Augsburger geleistet hatten, begeisterte nicht nur die „gelbe Wand“: Fußball vom Feinsten mit einem alles entscheidenden Tor in der 96. Minute. Spannender geht es kaum. Auch Weltmeister Mario Götze traf wieder. Der Stürmer wurde in der 77. Minute eingewechselt. Auch Hannover und Schalke siegten. Mainz und Hertha spielten 0:0. Bayern und Mönchengladbach duellieren sich um 18:30. 

Borussia Dortmund hat also den nächsten spektakulären Sieg gefeiert. Während Augsburg trotz des 3:3-Ausgleichs durch Michael Gregoritsch mit leeren Händen dastand, siegte Schalke auch dank des ersten Saisontors von Guido Burgstaller in Düsseldorf 2:0 (0:0).

In Dortmund ging Augsburg durch Alfred Finnbogason in der 22. Minute in Führung. Joker Alcacer glich nach einer guten Stunde aus. Philipp Max schoss den FCA in der 71. Minute erneut in Front, bevor Alcacer zum zweiten Mal traf (80.). Dann kam der Auftritt des Mario Götze: Der Siegtorschütze des WM-Finales 2014 schoss Dortmund in Führung, doch Gregoritsch glich per Kopf nach Eckball zum 3:3 (87.) aus. Den Schlusspunkt in einem erneut denkwürdigen Spiel setzte Alcacer mit seinem dritten Treffer in der Nachspielzeit.

Schalke 04 setzte seine erfolgreiche Woche fort und schlug Fortuna Düsseldorf im Westduell 2:0 (0:0). Die Treffer machten Weston McKennie (48.) bzw. fünf Minuten später Burgstaller. Mit dem dritten Pflichtspielsieg in Serie hat sich Schalke, bei dem Alessandro Schöpf erkrankt fehlte, von seinem Bundesliga-Fehlstart mit fünf Niederlagen in Serie erholt, den kleinen Aufschwung fortgesetzt und ist mit sechs Punkten nunmehr 14.

Hertha nur 0:0
Hertha BSC verpasste es mit Valentino Lazaro acht Tage nach dem 2:0-Erfolg gegen Bayern München mit einem weiteren Punktedreier nachzulegen. Das Team von Coach Pal Dardai blieb beim 0:0 in Mainz (Philipp Mwene spielte durch) erstmals in dieser Saison ohne Tor. Hannover 96 sammelte mit dem ersten Saisonsieg wertvolle Punkte im Tabellenkeller. Die Niedersachsen gewannen 3:1 (2:0) gegen den VfB Stuttgart.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.