So, 23. September 2018

Mord in Wiener Hotel

16.09.2018 10:37

Eskalierte Streit von lesbischem Liebespaar?

Der mysteriöse Tod einer 25-jährigen Deutschen im Wiener Hotel „Rainers“ wirft viele Fragen auf. Zum Beispiel, warum sich die Frauen in einem Hotelzimmer aufhielten, wo sie doch beide in Wien einen festen Wohnsitz haben. Unter Tatverdacht: eine 31-jährige Österreicherin. Sie soll bereits am Samstagvormittag an der Rezeption um Hilfe gebeten haben: „Meiner Freundin geht es nicht gut.“ Kurze Zeit später wurde die zugedeckte Leiche der Frau am Boden des Zimmer entdeckt. Zur gleichen Zeit fand in dem Hotel übrigens das offene Casting für „Deutschland sucht den Superstar“ statt.  

War es ein Beziehungsstreit, der eskalierte - oder doch eine missglückte Sexpraktik? Laut ersten Informationen der Polizei wurde die Deutsche stranguliert, an der Leiche wurden Würgemale entdeckt. Das Paar - beide mit jeweils eigenem Wohnsitz in Wien - hatte am Freitag für nur eine Nacht in dem Hotel eingecheckt. Am darauffolgenden Vormittag kam die 31-Jährige zur Rezeption und bat um Hilfe, weil es ihrer Freundin nicht gut gehe. Die Rezeptionistin setzte die Rettungskette in Gang, während die Frau zurück auf ihr Zimmer ging.

Polizisten fanden schließlich die Leiche der 25-Jährigen im Schlafzimmer der beiden Tagesgäste. Die Tote lag am Boden, über sie war eine Decke gezogen, sagte ein Polizeisprecher. Die 31-jährige Wienerin wurde noch vor Ort unter Mordverdacht festgenommen. Warum sich die beiden Frauen in dem Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs trafen, ist noch unklar. Auch zum Tatinstrument machte die Polizei bislang keine Angaben. Der Gerichtsmediziner hat den Tatzeitpunkt vorerst auf eine Zeitspanne von rund 23 Stunden - von Freitag 11 Uhr bis Samstag 10 Uhr - eingegrenzt.

„DSDS“-Casting fand zur gleichen Zeit statt
Zur gleichen Zeit fand das Casting für die TV-Show „Deutschland sucht den Superstar“ in dem Hotel statt. Ob es hier einen Zusammenhang mit dem Aufenthalt der Frauen gibt, ist noch unklar - Teilnehmer waren sie nach Angaben der Ermittler nicht. Aufgrund erster Angaben der 31-Jährigen geht man derzeit davon aus, dass sie und die junge Frau aus dem Raum Düsseldorf ein Paar waren. Eine Mordgruppe des Landeskriminalamts führt die Ermittlungen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.