Di, 16. Oktober 2018

Betten Reiter:

16.09.2018 15:30

„Für den Kunden ist die Flexibilität wichtig“

Wolken, so müssen sich Wolken anfühlen - daran denkt man, wenn man Betten-Reiter-Eigentümer Peter Hildebrand in der Manufaktur dabei beobachtet, als er die Fülle berührt, die in Steppdecken landen wird. Auch Pölster und Unterbetten werden in der Zentrale des Heimtextilien-Spezialisten in Leonding hergestellt.

Die elektronische Preisauszeichnung hat sich bei Betten Reiter längst bewährt, zudem gibt es digitale Auskunft-Stationen. „Wir sind immer offen für Neues“, betont Peter Hildebrand, der mit seiner Frau Cornelia Mehrheitseigentümer des Unternehmens ist. 410 Mitarbeiter sind beim Heimtextilien-Spezialisten tätig. In der Manufaktur werden Steppdecken, Kopfkissen und ein Teil der Vorhänge hergestellt.

Mit fachkundiger Beratung punkten
Wie man bei den Kunden punktet? „Durch fachkundige Beratung“, sagt Hildebrand, „denn auf den ersten Blick ist eine Decke und ein Kissen viereckig und weiß, es gibt aber viele Unterschiede“. Viel Geld fließt daher in die Schulung der Mitarbeiter. „Es geht um fachliche und soziale Kompetenz“, so der Betten-Reiter-Sprecher.

Digitalisierung bringt Änderungen
Die Digitalisierung schafft Möglichkeiten, erhöht aber auch den Zugzwang für die Leondinger, die heuer 65 Jahre alt geworden sind. „Für den Kunden ist die Flexibilität wichtig. Er will sich aussuchen, ob er im Geschäft kauft oder online, ob er das Produkt selbst abholt oder sich nach Hause schicken lässt. Er will bestellen können, wo er will“, sinniert Hildebrand.

Ungeduld steigt
70 Prozent der Matratzen werden heute direkt zum Kunden geliefert. Was sich sonst noch verändert hat? „Die Ungeduld der Menschen steigt durch das Internet, auch die Bereitschaft zu reklamieren.“

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.