Do, 17. Jänner 2019

Umfrage zeigt:

06.09.2018 13:50

Internet, Handy für Millennials wichtiger als Sex

Internet und Handy sind den Millennials, also den heute 15- bis 25-Jährigen, wichtiger als Sex. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage unter 2500 Österreichern, unter ihnen knapp 700 Millennials, die am Donnerstag in Wien präsentiert wurde.

Marketagent.com und die Kreativagentur Kobza And The Hungry Eyes stellten im Frühjahr 53 Fragen an Web-aktive Personen zwischen 15 und 49 Jahren. 85 Prozent der Millennials - und damit gleich viele wie in der Generation 40 plus - können demnach problemlos eine Woche lang auf Alkohol verzichten. Auf Sex wiederum können 58 Prozent der 15- bis 25-Jährigen ohne Problem verzichten, bei den Über-40-Jährigen sind es genau die Hälfte. Auch Fernsehen ist den Millennials weniger wichtig. Eine Woche ohne Familie ist lediglich für 22 Prozent der jungen Generation vorstellbar, bei den Älteren sehen dies nur 16 Prozent so.

Erster Griff zum Smartphone
Am wichtigsten ist den Jungen das Internet, lediglich 13 Prozent kommen sieben Tage ohne aus - im Gegensatz zu einem Viertel der Generation 40 plus. Auf das Handy problemlos eine Woche verzichten können nur 16 Prozent der Millennials, für die Älteren ist dies für 26 Prozent machbar. 
72 Prozent der Unter-25-Jährigen checken denn auch in der Früh nach dem Aufstehen zuerst ihr Mobiltelefon, bei den Über-40-Jährigen sind dies knapp die Hälfte. Und sieben von zehn Millennials nehmen ihr Handy mit aufs Klo, bei der Generation 40 plus machen dies immerhin drei von zehn.

WhatsApp, YouTube und Pinterest vor Facebook
Streaming-Portale haben für die Jungen einen hohen Stellenwert. 43 Prozent haben ein Netflix-Abo, 41-Prozent Amazon-Prime und 21 Prozent Spotify. Instagram wird mit 71 Prozent mittlerweile stärker genutzt als Facebook mit 39 Prozent. Das soziale Netzwerk wurde bei den 15- bis 25-Jährigen bereits auch von WhatsApp, YouTube und Pinterest überholt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich
Grün-Weiß rüstet auf
Personal-News: Rapid hat einen neuen „Direktor“
Fußball National
Interesse an Augustin
Lotst Hasenhüttl Leipzig-Stürmer nach England?
Fußball International
AMS greift durch
Strafen für Arbeitsunwillige explodieren
Österreich
Verhaftung in Budapest
Fall Ronaldo vs. Mayorga: Enthüller festgenommen?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.