Sa, 22. September 2018

Einvernehmlich

27.08.2018 15:48

Austria: Vertrag mit Franz Wohlfahrt aufgelöst

Die Wiener Austria hat den Vertrag mit Ex-Sportdirektor Franz Wohlfahrt einvernehmlich aufgelöst. AG-Vorstand Markus Kraetschmer spricht von einer „klaren und sauberen Lösung“. Der Kontrakt wärte noch bis 2021 gelaufen. (Im Video oben ein krone.tv-Interview mit Kraetschmer, in dem auc die Causa Wohlfahrt thematisiert wird).

Zuletzt war mitunter eine Schlammschlacht befürchtet worden. Von einer fristlosen Entlassung des nunmehrigen Ex-Sportchef war die Rede. Am Schluss kommunizerten nur noch die Anwälte miteinander.

Wohlfahrt streichelweich
Doch jetzt scheint sich alles in Wohlgefallen aufgelöst zu haben. Zumindest erweckt die entsprechende Presseaussendung diesen Eindruck. Kraetschmer spricht von einer fairen außergerichtlichen Einigung. „Franz hat für unsere Austria viel geleistet. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.“ Wohlfahrt selbst gibt sich in der Aussendung geradezu streichelweich: „Betonen möchte ich, dass ich in keinster Weise böse auf den Klub bin, denn ich habe Austria Wien sehr viel zu verdanken und umgekehrt auch einiges dazu beigetragen, dass wir gemeinsam auch sehr schöne Erfolge feiern durften. Sowohl als Spieler als auch als Sportdirektor. Jetzt gibt es zwar andere Prioritäten, aber meine Verbindung zur Austria wird nach insgesamt 37 gemeinsamen Jahren immer eine sehr enge bleiben.“

Im Juni hatte die Austria die Beurlaubung Wohlfahrts bekannt gegeben. Die Forderungen seien nicht erfüllt worden, die Ziele nicht erreicht, so damals die Klubführung.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.