Fr, 16. November 2018

„Bullen“-Rotation

25.08.2018 09:20

Salzburg: Nur Kapitän Ulmer fehlt ein echter „Co“

Mit Farkas (Kreuzbandriss) und Ludewig (Knöchelblessur) sind zwei Bullen-Außenverteidiger bedient. Da fällt’s Trainer Marco Rose doppelt schwer, Kapitän Andreas Ulmer zu ersetzen. Der 32-jährige Linksverteidiger hätte sich aber wie kaum ein anderer eine Pause verdient. Immerhin stand der Teamkicker bei allen acht Pflichtspielen in der Startelf. Wie Talent Marin Pongracic, der gestern seinen Vertrag bis 2022 verlängerte. Nur hat Salzburg vier Innenverteidiger im Kader, aber keinen zweiten Defensiv-Linksfuß!

Weswegen heute im Ländle Neuzugang und Rechtsfuß Todorovic links anfangen könnte. Vorausgesetzt, Ulmer will überhaupt kürzer treten: „Mit den erfahrenen Spielern reden wir offen, entscheiden dann“, sagt Rose. Bei den Youngsters wie dem 20-jährigen Pongracic erwartet sich Rose Ehrlichkeit. „Das Gute ist, dass es den Jungs großen Spaß macht, viel zu spielen. Wenn jemand sagt, er ist müde, müssen wir aber verantwortungsvoll handeln!“

Belgrad gefordert
Auch mit Gegner Altach will Rose heute „verantwortungsvoll“ umgehen. Heißt, der Letzte wird nicht unterschätzt: „Altach ist gut organisiert, spielt viel mit Fünferkette, ist aber durchaus auch in der Lage, fußballerisch Akzente zu setzen!“

Thema Champions League-Quali: Roter Stern wird diesmal nicht wie noch vorm Hinspiel die Beine hochlagern. Die Serben empfangen heute daheim FK Cukaricki (3.)

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.