Di, 18. September 2018

Franz Lederer gefeuert

21.08.2018 17:38

Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!

In der sportlichen Leitung des SV Mattersburg bleibt kein Stein auf dem anderen! Wenige Stunden nach Trainer Gerald Baumgartner (Nachfolger Klaus Schmidt?) musste auch Franz Lederer seinen Posten räumen, dessen Nachfolge als Sportlicher Leiter des Fußball-Bundesligisten tritt Robert Almer an. Der Ex-ÖFB-Teamgoalie arbeitete zuvor als Tormann-Trainer bei den Burgenländern.

Almer absolvierte 33 Länderspiele, sein wohl bestes beim 0:0 im Rahmen der EURO 2016 gegen den späteren Europameister Portugal, als er Cristiano Ronaldo und Co. mit zahlreichen Glanzparaden zur Verzweiflung brachte. Am 20. Oktober 2016 erlitt der Steirer bei Austrias Europa-League-Auswärtsspiel gegen AS Roma eine schwere Knieverletzung, von der er sich nicht mehr erholte. Im vergangenen Juni verkündete Almer sein Karriereende und gleichzeitig seine neue Aufgabe als Tormann-Trainer des SVM. Überraschend schnell folgte der steile Aufstieg zum Sportlichen Leiter der Burgenländer. In dieser Funktion hatte seit 2013 Franz Lederer gearbeitet - davor war das Mattersburg-Urgestein von November 2004 bis Juni 2013 Chefcoach gewesen. Nun wurde Lederer von Mattersburg-Obmann Martin Pucher freigestellt, „und die Kündigungsfrist halte ich selbstverständlich ein“, sagte Pucher.

Das jüngste Heim-0:6 gegen den WAC am vergangenen Samstag brachte beim ehemaligen Bundesliga-Präsidenten das Fass zum Überlaufen. „Ich habe es aufgrund der sportlichen Leistungen für notwendig erachtet, dass ich das mache“, sagte Pucher zu den Trennungen von Baumgartner und Lederer. „Die beiden hatten seit Monaten keine Diskussionsgrundlage mehr“, ergänzte der SVM-Chef. Assistenzcoach Renato Gligoroski hatte schon einige Tage davor gehen müssen. Der neue Trainer soll laut Pucher bis zur Länderspielpause Anfang September feststehen. Als aussichtsreicher Kandidat gilt laut „Sky“ Ex-Altach-Betreuer Schmidt. „Er spielt in meinen Überlegungen eine Rolle“, meinte Pucher. Schon vor fünf Jahren hatte der Burgenländer mit einer Verpflichtung von Schmidt geliebäugelt, sich dann aber für Ivica Vastic entschieden. Über Almer meinte Pucher: „Er ist ein solider, anständiger Kerl und hat mir schon imponiert, als er noch bei uns gespielt hat.“ Der 34-Jährige war von 2006 bis 2008 in Mattersburg engagiert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.