Sa, 22. September 2018

Kleines Tierwunder

15.08.2018 19:30

„Gino“ ist wieder zurück

„Gino“, Tigerkatzerl, seit 15 Jahren Familienmitglied der Pollaufs in Graz-Wetzelsdorf, war verschwunden. So mir nix, dir nix, einfach weg, wie vom Erdboden verschluckt. Jetzt ist er wieder da, der Strawanzer.

Die Kinder, Victoria und Natalie, verzweifelt. Such-Aktionen in der Nachbarschaft und auch weit darüber hinaus. Flugzettel mit dem Foto „Ginos“ haben sie an Bäume geheftet und eine hohe Belohnung in Aussicht gestellt - nix hat geholfen. „Gino“ blieb verschwunden, die Familie hatte sich damit abgefunden, dass der Katze etwas passiert ist, mit dem Schlimmsten gerechnet.

Die „Krone“ machte es möglich
Doch nein, es gibt sie noch, die kleinen Wunder. Anruf einer Tante. Karoline Müller, treue „Steirerkrone“-Leserin und Fan der Tierecke, hatte - von den Nichten auf den verschwundenen „Gino“ aufmerksam gemacht - genau nachgeschaut. Und just sah sie im Samstag-Blatt den fast blinden „Gino“ unter der Rubrik „Zugelaufen“.

Und dann funktionierte die Rettungskette: Anruf im Tierheim Grabenstraße, hin, Jubel, Katze knuddeln, alles wieder gut. Ein kleines Wunder, Natalie und Victoria auf Wolke 7, eine glückliche Familie

Gerhard Felbinger
Gerhard Felbinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.