So, 18. November 2018

Gewaltiger Vorwurf

15.08.2018 13:42

300 US-Priester missbrauchten Tausende Kinder!

Ermittlungsbehörden im US-Bundesstaat Pennsylvania haben sexuellen Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche ans Licht gebracht - in einem bislang nie da gewesenen Ausmaß. Mehr als 300 namentlich genannte Priester werden beschuldigt, sich in den vergangenen 70 Jahren des sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig gemacht zu haben - bis hin zur Vergewaltigung. Es habe „Tausende“ Opfer gegeben.

Das wahre Ausmaß werde wohl immer im Dunkeln bleiben. Denn die Berichte vieler Kinder seien verloren gegangen oder die Betroffenen hätten aus Angst geschwiegen, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Abschlussbericht eines Geschworenengremiums des Bundesstaates. Bei der Pressekonferenz waren auch Opfer und Familienmitglieder von Opfern anwesend.

„Denken nicht, dass wir alle gekriegt haben“
„Obwohl die Liste von Priestern lang ist - wir denken nicht, dass wir alle gekriegt haben“, sagte der Generalstaatsanwalt von Pennsylvania, Josh Shapiro. Dennoch sei dies der umfassendste Bericht zu Kindesmissbrauch innerhalb der Kirche, der jemals in den USA veröffentlicht worden sei.

Der Untersuchungsbericht stützt sich auf Dutzende Zeugenaussagen und eine halbe Million Seiten kircheninterner Dokumente. Fast alle der aufgezählten Fälle seien mittlerweile verjährt, heißt es in dem Bericht. Straffällig gewordene Priester seien routinemäßig in andere Gemeinden versetzt worden. Die Gemeindemitglieder seien nicht in Kenntnis gesetzt worden.

Opfer waren großteils junge Burschen
Die meisten Opfer waren der Untersuchung zufolge Buben, viele von ihnen hatten noch nicht das Alter der Pubertät erreicht. Die Täter setzten unter anderem Alkohol und Pornografie ein. Die Kinder seien begrapscht oder vergewaltigt worden.

In einem Fall habe ein Priester Buben unter dem Vorwand begrapscht, einen „Krebstest“ vorzunehmen, erklärten die Justizbehörden. In der Diözese Pittsburgh habe sich eine Gruppe von vier Priestern gemeinsam an Buben vergangen - einen sollen sie gezwungen haben, in einem Pfarrhaus nackt die Pose Jesu am Kreuz einzunehmen.

Bischof drückte Priester sein Mitgefühl aus
Dem Bericht zufolge vergewaltigten und schwängerten Priester auch junge Mädchen. In einem Fall sei eine Abtreibung arrangiert worden. Der zuständige Bischof habe anschließend sein Mitgefühl ausgedrückt - nicht mit dem Opfer, sondern mit dem Priester. „Es muss eine sehr schwere Zeit für Sie sein.“

Die Kirche in Pennsylvania habe die Täter meist jahrelang gedeckt. Auch deshalb könnten viele Vergehen nun nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden. Das Geschworenengremium forderte Gesetzesänderungen, wonach unter anderem eine Verjährung bei Kindesmissbrauch abgeschafft wird.

Auch hochrangige Kirchenvertreter unter Verdächtigen
Insgesamt stehen mehr als 300 Priester unter Verdacht. Darunter sind auch hochrangige Kirchenvertreter. Erst vor wenigen Wochen hatte Papst Franziskus den Rücktritt von Kardinal Theodore McCarrick, dem früheren Erzbischof von Washington, angenommen und ihm unter dem Druck von Missbrauchsvorwürfen zudem auch Hausarrest verordnet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kolumne „Im Gespräch“
Wozu brauchen wir Vorbilder?
Life
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof lässt sich in Porsche von Kindern ziehen
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.