06.08.2018 18:32 |

Leichtathletik-EM

Fuchs verpasst 100-m-Halbfinaleinzug deutlich

Markus Fuchs, als erster Österreicher bei der Leichtathletik-EM in Berlin am Start, schied in der Qualifikation über 100 m als Sechster des 1. Laufs in 10,57 Sekunden aus.

 „Von der Entry List war dies ungefähr der Platz, mit dem ich rechnen musste!“ Jetzt hofft er auf ein besseres Abschneiden im 200-m-Bewerb, der am Mittwoch beginnt.

Nach Fuchs hat auch Alexandra Toth den Aufstieg in das 100-m-Halbfinale deutlich verpasst. Die 23-Jährige Grazerin kam in ihrem Vorlauf am Montagabend als Siebte über die Zeit von 11,69 Sekunden nicht hinaus.

Olaf Brockmann, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten