Fr, 19. Oktober 2018

Poltern gegen Renault

30.07.2018 07:03

Nach Ausfall: „Mad Max“ und das „Sch...-Wort“

Von Startplatz sieben ins Rennen gegangen, rasch an Pierre Gasly und Carlos Sainz vorbei, doch dann kam es knüppeldick für Max Verstappen: „Ich habe keine Power, das gibt’s doch gar nicht!“ Die Red-Bull-Crew funkte enttäuscht zurück: „Max, stell das Auto ab!“ Die Antwort: „Kann ich nicht einfach weiterfahren? Mir ist es doch völlig wurscht, ob dieser Motor hochgeht.“ 

Das letzte Wort hatte die Box: „Stopp!“ Verstappen „wechselte“ das Cockpit, schlüpfte zu einem Streckenposten ins Auto, das ihn zurück ins Fahrerlager brachte. Dort brach es so richtig raus aus dem Niederländer, fluchte er wie ein Rohrspatz. „Ich hab mit keinem im Team gesprochen, weil es mich ja auch gar nicht interessiert. Aber es ist richtig scheiße, dass so etwas passiert. Wir sind zu langsam, und auch die Zuverlässigkeit ist scheiße“, schimpfte der 20-jährige Jungstar.

Doch damit noch lange nicht genug. Das Poltern von „Mad Max“ Richtung Motorenpartner Renault ging munter weiter: „Red Bull bezahlt Millionen für einen guten Motor, aber jetzt ist das alles scheiße. Wenn wir um die Meisterschaft fahren würden, wäre es noch schlimmer, aber es ist einfach nicht gut.“

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Teure Verspätung
UEFA verhängt Strafe gegen ManU! Mourinho verwarnt
Fußball International
Gegen Homophobie
Liga-Runde: Kapitänsschleifen in Regenbogenfarben
Fußball National
Das 13-Millionen-Tor
25 Stunden Japan-Brasilien-Flug für die Ewigkeit!
Fußball International
„Kein Katzbuckeln“
Nach Bayern-Attacke: Journalisten schlagen zurück
Fußball International
Bosse auf Angriff
Bayerns Medienschelte: „Herabwürdigend, hämisch!“
Fußball International
In Ibiza
Lesben-Orgie! Messis Hotel schmeißt Sex-Party
Fußball International
Europacup-Skandal
Becherwurf: Drei Monate unbedingt für Sturm-Fan
Fußball National
Gegner steht fest
EM-Play-off: U21-Team duelliert sich mit Griechen
Fußball International
„Berechnungen falsch?“
Skipräsident hat „keine Probleme“ mit Klimawandel
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.