Di, 14. August 2018

Kurz-Vertrauter

26.07.2018 16:24

Jetzt fix: Arnoldner neuer Telekom-Austria-Chef

Wie bereits im April angekündigt wird Thomas Arnoldner Chef der teilstaatlichen Telekom Austria. Er folgt damit dem Argentinier Alejandro Plater nach, der künftig als COO für den operativen Betrieb zuständig sein wird. Verlängert wurde der Vertrag von Finanzchef Siegfried Mayrhofer, teilte die Telekom nach ihrer heutigen Aufsichtsratssitzung mit.

Der 40-jährige Arnoldner, der als ÖVP-nahe und Vertrauter von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gilt und zuvor Geschäftsführer bei T-Systems war, wird seinen Job am 1. September antreten. Vom Aufsichtsrat wurde auch beschlossen, die Laufzeiten aller Vorstandsmandate anzugleichen, sie laufen nun bis 31. August 2021, mit einer Verlängerungsoption auf die gesetzliche Höchstdauer von fünf Jahren bis 31. August 2023.

„Mit der vorgezogenen Verlängerung der Verträge von Alejandro Plater und Siegfried Mayrhofer unterstreichen wir die Kontinuität im Vorstandsteam“, so die Aufsichtsratsvorsitzende Edith Hlawati.

Die Telekom Austria befindet sich zu 51 Prozent im Besitz der mexikanischen America Movil, 28,42 Prozent hält noch der österreichische Staat, der Rest ist Streubesitz. 2017 erzielte der ehemalige Monopolist einen Umsatz von 4,4 Milliarden Euro, das Betriebsergebnis betrug 444 Millionen Euro. 18.957 Mitarbeiter arbeiten europaweit für das Unternehmen, davon rund 8.500 in Österreich. 47 Prozent der Mitarbeiter hierzulande haben noch Beamtenstatus.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.