Di, 19. Juni 2018

Mit 1. September

19.04.2018 14:53

Thomas Arnoldner übernimmt als Telekom-Chef

Die teilstaatliche Telekom Austria erhält ab 1. September einen neuen Konzernchef. Der 40-jährige ÖVP-nahe Telekommanager Thomas Arnoldner übernimmt dann die Agenden von Alejandro Plater, der der A1 Telekom Austria Gruppe aber weiterhin als Vorstand für Operations erhalten bleibt.

Der Vorstand soll ab Herbst aus drei Mitgliedern bestehen. Derzeit gibt es einen Zweiervorstand, der von Vorstandschef Plater und Finanzvorstand Siegfried Mayrhofer gebildet wird. Das Wirtschaftsmagazin „Trend“ hatte bereits am Mittwoch berichtet, die ÖVP-FPÖ-Regierung mache von ihrem im Syndikatsvertrag mit dem mexikanischen Mehrheitseigentümer America Movil verankerten Recht Gebrauch, den Geschäftsführer zu bestimmen.

Der Aufsichtsrat bekommt zudem neue Mitglieder. Die Hauptaktionäre, die Staatsholding ÖBIB und der mexikanische Telekomkonzern des Milliardärs Carlos Slim, nominierten die ÖVP-Vizeparteichefin Bettina Glatz-Kremsner, die Wirtschaftsanwältin Edith Hlawati und die Investor-Relations-Chefin von America Movil, Daniela Lecuona, für das Kontrollgremium.

Ruttenstorfer gibt Vorstandsposten im Aufsichtsrat ab
Hlawati soll Wolfgang Ruttenstorfer als Aufsichtsratspräsidentin nachfolgen. Der SPÖ-nahe Ex-OMV-Chef Ruttenstorfer trete mit Ablauf der bevorstehenden Hauptversammlung als Aufsichtsratsvorsitzender zurück, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens am Donnerstag.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.