Horror in der Karibik

Wogen aus Plastik: Inselparadies total vermüllt

Viral
26.07.2018 10:47

Diese Bilder aus der Dominikanischen Republik sind zum Weinen: Der beliebte Strand Playa de Montesinos in der Hauptstadt Santo Domingo ist völlig zugemüllt, Plastik wogt auf und ab. Auf dem Meer treibt so viel Kunststoffabfall, dass zeitweise nicht einmal mehr das Wasser zu sehen ist. Um der Katastrophe Herr zu werden, haben Umweltschützer, Einsatzkräfte und freiwillige Helfer bereits rund 1000 Tonnen Müll eingesammelt, andere Stände sind aber immer noch verdreckt.

Das Video, das einen dichten, schwimmenden Müllteppich aus Flaschen, Styropor und anderem Plastikmüll zeigt, stammt von der Naturschutzorganisation Parley for the Oceans und sorgt derzeit für Entsetzen in den sozialen Netzwerken. Mehr als 500 Menschen standen im Einsatz, um den Unrat zu entfernen. Der Müll wurde auch mit Baggern aus dem Wasser geschaufelt.

(Bild: youtube.com, krone.at-Grafik)

Müllproblem im Inselparadies „nichts Neues“
Der Abfall wurde von einem Sturm an die Küste gespült. „Das mit eigenen Augen zu sehen, ist schockierend, aber was viel schlimmer ist, ist, dass es nichts Neues für Santo Domingo ist“, erklärte Carmen Danae Chamorro von der Naturschutzorganisation. Jedes Mal, wenn es stark regnet, wird laut Chamorro Müll angespült.

Die Dominikanische Republik, wie man sie von Ansichtskarten kennt. (Bild: stock.adobe.com)
Die Dominikanische Republik, wie man sie von Ansichtskarten kennt.

Die Dominikanische Republik ist ein beliebtes Ziel für Pauschalurlauber aus Österreich. Das Land teilt sich die Insel Hispaniola mit Haiti.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele