Mi, 21. November 2018

Urlauber-Hotspot

20.07.2018 05:00

Im Sekunden-Takt durch die Maut-Station im Lungau

Urlaubszeit ist Reisezeit -  in Salzburg ist die Tauernautobahn die Hauptroute Richtung Süden (und wieder zurück). Deutlich zu merken an den Zahlen: Im Sommer ist 80 Prozent mehr Verkehr, an Samstagen sind um ein Drittel mehr Fahrzeuge als üblich unterwegs. Bei der Mautstelle im Lungau wird im Sekundentakt abgefertigt.

Die Urlauberwelle rollt wieder durch Salzburg. Auch dieses Wochenende erwarten die Verkehrsexperten eine Blechkolonne Richtung Süden - vor allem die Tauernautobahn ist dabei ein Hotspot.

Das belegen die nüchternen Zahlen aus dem Vorjahr, erhoben vom Verkehrsclub Österreich: „An den Sommer-Samstagen ist um ein Viertel, teils um ein Drittel mehr Verkehr als üblich“, weiß der Experte Markus Gansterer.  „Juli und August sind teils um 80 Prozent mehr Autos unterwegs.“

Beispiel Hallein: Da wurden im August bis zu mehr als 70.000 Autos pro Tag gezählt, an Samstagen mehr als 90.000. Im Juli sind es durchschnittlich 65.000 Fahrzeuge pro Tag, an Juli-Samstagen 81.000.

Zum Vergleich: Im April sind es im Schnitt 44.000 Autos, im Jänner 42.000 im November „nur“ 37.000.

Die Asfinag stellt sich auf den saisonalen Urlauberverkehr ein, wie etwa bei der Mautstelle St. Michael. „An einem Reisewochenende im Juli erwarten wir im Schnitt 160.000 Fahrzeuge in beiden Richtungen“, so Alexander Holzedl. 80 Mitarbeiter sind insgesamt beschäftigt, fertigen in Spitzenzeiten pro Stunde 2500 Fahrzeuge ab. Wichtiger Punkt dabei: Die digitale Streckenmaut, in Kombination mit der digitalen Vignette, die übers Internet vorab gekauft werden können.

Dazu hat die Asfinag ein Reisezeitverlust-Service am Walserberg eingerichtet, auch wegen der Grenzkontrollen. Sensoren erfassen den Verkehr und errechnen eine mögliche Stauzeit.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.