Sa, 20. Oktober 2018

Gerüchte um Superstar

19.07.2018 15:29

Ronaldo-Ersatz? Tuchel würde Neymar ziehen lassen

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Weltfußballer Cristiano Ronaldo darf Champions-League-Seriensieger Real Madrid nach Medienberichten weiterhin auf die Verpflichtung von Neymar hoffen. Der französische Meister Paris Saint-Germain wolle die Entscheidung über einen Transfer des Brasilianers dem neuen Trainer Thomas Tuchel überlassen, berichtete der spanische Radiosender Onda Cero.

Real hatte nach Medienberichten auch den französischen PSG-Weltmeister Kylian Mbappe im Visier, aber die katarischen Klubbosse und auch Tuchel wollten auf keinen Fall auf den 19-Jährigen verzichten, versichert Onda Cero unter Berufung „auf Quellen des Verbandes von Katar“. Einem Weggang von Neymar widersetze sich Tuchel aber nicht unbedingt, hieß es.

Der Deutsche verlange bei einem Verkauf von Neymar, so der Sender, dass PSG im Gegenzug einen namhaften Offensivspieler an die Seine hole. Im Gespräch sei bei den Franzosen unter anderen der Argentinier Paulo Dybala von Juventus Turin.

Juventus, der neue Klub von Ronaldo, will nach Medienberichten Spieler verkaufen, um die Verpflichtung des Portugiesen finanzieren zu können.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.