Mo, 15. Oktober 2018

Landesstraßen

19.07.2018 11:38

In der Steiermark gibt es weniger „Rumpelpisten“

Am Donnerstag präsentierte Verkehrslandesrat Anton Lang die aktuelle Zustandsbewertung der steirischen Landesstraßen. So konnte in den vergangenen Jahren der Anteil der Straßen mit der Note 5 („Nicht genügend“) um sechs Prozentpunkte reduziert werden. Die Anzahl jener mit der Note „Sehr gut“ erhöhte sich hingegen um neun Prozentpunkte (auf 41 Prozent aller Landesstraßen).

„Der Schwerpunkt lag in den letzten Jahren in der Erhaltung der Fahrbahnoberfläche. Daher wurden jährlich rund 200 Kilometer Landesstraßen mit einer einfachen Oberfläche oder Dünnschichtdecke überzogen und somit wieder befahrbar gemacht. Es gibt jedoch noch viel zu tun.  Denn es verbleiben weiterhin rund 22 Prozent der Landesstraßen, also rund 1100 Kilometer in der Zustandsklasse 5", resümiert Lang. Die steirischen Landesstraßen sind insgesamt etwa 5000 Kilometer lang.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.