Mo, 24. September 2018

Heißer Ofen

18.07.2018 10:15

Wenn‘s an der Tankstelle brennt, braucht‘s Profis

Nervenzerreißende Momente an einer Tankstelle in China: Ein motorisiertes Dreirad mit Anhänger fängt beim Starten des Motors plötzlich Feuer. Während der Lenker und danebenstehende Männer flüchten und ihre Fahrzeuge in Sicherheit bringen, reagiert die Tankwartin blitzschnell und geistesgegenwärtig: In nur zwölf Sekunden ist der Brand gelöscht.

Der brenzlige Vorfall spielte sich am 9. Juli ab und wurde nun über soziale Medien öffentlich gemacht: Ein Lenker eines Dreirads möchte die Tankstelle gerade verlassen, als das Fahrzeug in Brand gerät. Flammen schießen dem Fahrer entgegen, dieser flüchtet. Auch die Männer, die sich in der Nähe befinden, sehen zu, dass sie rasch das Weite suchen.

Nur eine bleibt während der gesamten Zeit cool: Die Tankwartin Song Juanjuan hängt noch schnell den Zapfhahn zurück, ehe sie blitzschnell einen Feuerlöscher hinter der Zapfsäule hervorzaubert. Mit geschickten Griffen macht sie das Gerät bereit für den Einsatz, zielt auf die Flammen und wenige Momente später ist der Spuk auch schon vorbei.

Der Clip ging schließlich viral: Einige User forderten eine Gehaltserhöhung oder einen Bonus für die mutige und gelassene Angestellte. Das wäre in China nichts Ungewöhnliches, wie das Portal „Supchina“ berichtet: Im vergangenen Jahr erhielten Mitarbeiter einer Tankstelle jeweils rund 8000 Euro, nachdem sie einen Brand gelöscht hatten. Als ein Auto heuer im Juni in eine Tankstelle krachte, bekamen die Angestellten rund 100.000 Euro als Belohnung für ihren Einsatz.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).