29.11.2009 23:36 |

Premier League

ManU bleibt Leader Chelsea weiter auf den Fersen

Der Chelsea FC hat am Sonntag seine Tabellenführung in der Premier League souverän verteidigt und Konkurrent Arsenal in dessen Stadion eindrucksvoll in die Schranken gewiesen. Die "Blues" besiegten die "Gunners" im Londoner Derby u.a. dank eines Doppelpacks von Didier Drogba mit 3:0 und haben weiter fünf Zähler Vorsprung auf Meister Manchester United, der beim FC Portsmouth 4:1 siegte.

Arsenal dominierte im heimischen Emirates-Stadium zunächst die Partie. Gegen Ende der ersten Hälfte schlug aber erst Chelsea-Stürmer Drogba (41.) zu, dann leistete sich Thomas Vermaelen ein Eigentor (45.). Beide Treffer bereitete Chelsea-Verteidiger Ashley Cole vor, der gegen seinen alten Club von den Arsenal-Fans gnadenlos ausgepfiffen wurde und auf seine Weise die Antwort gab.

Kurz vor Schluss besiegelte abermals Drogba (86.) die Niederlage für die junge "Gunners"-Elf von Trainer Arsene Wenger. Chelseas Defensive war hingegen auch für Arsenal nicht zu knacken. Die Mannschaft von Carlo Ancelotti weist bei 12 Siegen in 14 Runden weiter nur acht Gegentreffer auf.

Liverpool besiegt im Derby Everton 2:0
Nach dem frühen Champions-League-Aus verschaffte sich Liverpool im 212. "Merseyside-Derby" am Sonntag gegen den Stadtrivalen Everton etwas Luft. Die "Reds" gewannen dank eines Eigentores von Joseph Yobo (12.), der einen Fernschuss von Javier Mascherano abfälschte, und eines Treffers von Dirk Kuyt (80.).mit 2:0 und rückten auf den fünften Tabellenrang vor.

Maierhofer nur auf der Bank
Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für Ex-Rapid-Stürmer Stefan Maierhofer und seine Wolverhampton Wanderers. Der gegen den Abstieg kämpfende Aufsteiger verlor zu Hause gegen Birmingham City 0:1, der Niederösterreicher saß dabei nur auf der Ersatzbank.

ManU bleibt Chelsea auf den Fersen
Meister Manchester United bleibt Spitzenreiter FC Chelsea in der Premier League weiter auf den Fersen. Die "Red Devils" gewannen bereits am Samstag beim Tabellenletzten FC Portsmouth dank eines "Dreierpacks" von Stürmerstar Wayne Rooney (im Bild links) mit 4:1.

Triple-Pack von Wayne Rooney
Unter dem am Donnerstag berufenen Trainer Avram Grant startete Schlusslicht Portsmouth gegen den Titelverteidiger beherzt und dominierte im Stadion "Fratton Park" sogar die erste Hälfte. Zwar ging Manchester United durch Rooney in Führung (25./Foulelfmeter), der stark spielende Boateng glich jedoch mit seinem dritten Premier-League-Treffer ebenfalls per Strafstoß aus (32.). Nach dem Wechsel schlug aber Rooney erneut zu (48./54./Foulelfmeter), und Routinier Ryan Giggs besiegelte mit einem präzise gezirkelten Freistoß (87.) am 14. Spieltag "Pompeys" elfte Niederlage.

Scharner siegt mit Wigan
Das mit Stars wie dem wiedergenesenen Brasilianer Robinho und dem Argentinier Carlos Tevez gespickte Team von Manchester City tat sich gegen Hull City schwer, das vergangene Saison nur knapp den Abstieg vermieden hatte. Shaun Wright-Phillips gelang in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+1) die Führung für City, doch Jimmy Bullard schaffe kurz vor Schluss noch den Ausgleich (82./Foulelfmeter). Wigan Athletic besiegte mit ÖFB-Legionär Paul Scharner Sunderland 1:0, das Tor erzielte Hugo Rodallega (76.).

Manchester City setzte dagegen seine Remis-Serie auch im siebenten Spiel fort und kam gegen Hull City über ein 1:1 nicht hinaus.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol